Zum Hauptinhalt springen
BMI LogoWeißbuch Stadtgrün Logo

Stadtgrün durch integrierte Planung fördern

Wie kann Stadtgrün durch integrierte Planung in der Praxis gefördert werden? Die Leistungsfähigkeit grüner Freiräume ist für die Lebensqualität der Stadtgesellschaft und die Umwelt wesentlich. Vielerorts wächst der Nutzungsdruck. Zudem werden bestehende Grünflächen immer wieder für Neubau zur Disposition gestellt. Eine ganzheitliche Stadtentwicklung ist erforderlich, in der Stadtgrün anderen Nutzungs- und Daseinsvorsorgeansprüchen gleichberechtigt gegenübersteht. Zugleich können Architektur und Baukultur durch qualifizierte Gestaltung zur urbanen grünen Infrastruktur beitragen. Bestehende Bauwerke können durch Gebäudegrün um klimatische und soziokulturelle Funktionen erweitert werden. So erbringen sie Ökosystemleistungen und unterstützen Biodiversität. Graue Infrastruktur grüner zu machen, ist eine Herausforderung integrierter Stadtentwicklung. Es sind die Oberflächen der Stadt, ihre Straßen und Stellplatzanlagen, Dächer und Fassaden, die – mehrfach genutzt – erhebliche Potenziale bieten, trotz hoher baulicher Dichte Stadtgrün zu fördern. Grüne Infrastrukturen zu schaffen bedarf integrierter und vernetzter Planungsprozesse. Das setzt ressortübergreifendes und abgestimmtes Handeln voraus.